Wellness im Panoramahotel Oberjoch

von Juliane Böcke
Nach all den stressigen Hochzeitsvorbereitungen war es für uns an der Zeit nach etwas
Wellness. Einfach mal rauskommen und die Seele baumeln lassen. Um die heutzutage so wichtige #qualitytime maximal zu nutzen, sind wir ins nahegelegene Allgäu gefahren. Unseren Wochenendtrip habe ich für euch zusammengefasst. Zur Information: die Reise haben wir selber bezahlt und es ist meine persönliche Meinung zum  Aufenthalt (also keine Werbung 🙂 )

Lage & Unterbringung
Das 4****S Alpin Spa im Allgäu war für ein Wochenende unser Domizil. Je weiter wir ins Allgäu kamen, desto entspannter wurden wir. Umgeben von Natur und Bergen spürten wir die frische Luft und vorherrschende Idylle. Unser Ziel befindet sich südlich von Kempten in Bad Hindelang und ist bequem über die Autobahn zu erreichen. Die letzten Kilometer fahrt ihr durch die ländliche Region. Das imposante Panorama Hotel, mit Blick auf die Berge, verfügt über verschiedene Zimmerkategorien und Annehmlichkeiten vor Ort.
Wir übernachteten in einer Juniorsuite mit Balkon, einer Badewanne im Wohnbereich, einen offenen begehbaren Kleiderschrank sowie einem sehr schönen offenen Badbereich. Das Zimmer war im Gesamten sehr stimmig, hell und warm eingerichtet. Neben Safe, Wasserkocher, Minibar und den üblichen Hotelausstattungen, gibt es auch eine Wellnesstasche (Bademäntel, Slipper und Saunatücher) inklusive zum Aufenthalt. Hygieneartikel und Kosmetikutensilien findet ihr ebenfalls vor. Falls es am Abend mal etwas kälter werden sollte, gibt es für den Balkon auch einige Decken.
Einen Tiefgaragenparkplatz, mit direktem Zugang ins Hotel, ist ebenfalls inklusive.
Neben einer großen Außenterasse, gibt es noch eine Bar mit schönen Sitzmöglichkeiten in besinnlichem
Ambiente. Eine Raucherlounge, Sitzmöglichkeiten am Kamin und frisches Obst neben der Rezeption runden die Location ab. Reiseführer und Tips zu lokalen Veranstaltungen findet ihr im Lobbybereich.

Genussfaktor
Im Panoramarestaurant kann sowohl Frühstück als auch Abendessen eingenommen werden. Als Alternative gibt es aber noch das Zwölfhundert NN, welches mit kulinarischen Köstlichkeiten für jeden Gaumen etwas bereithält. Letzteres sollte von euch reserviert werden.
Obendrein gibt es die Freiluftbar, in der nachmittags Kaffee und Kuchen angeboten werden. Für Wellnessliebhaber und Sportfreaks gibt es die Vital-Bar, welche nur in Badekleidung bzw. mit Bademantel betreten werden sollte. Hier sind knackige Salate, frisches Obst und leichte Kost inklusive. Getränke sind, wie üblich bei Halbpension, nicht inkludiert. Lediglich beim Frühstück fallen keine weiteren Kosten an.
Freitags gibt es im Panoramahotel immer ein Motto Buffet. Wir sind in den Genuss des Allgäuer Buffets gekommen. Wer die Region etwas kennt, kann sich denken, dass die Gerichte dementsprechend deftig und herzhaft sind. Hier hat definitiv jeder Gaumen was gefunden und ist nicht hungrig ins Bett gegangen.
Am zweiten Abend hatten wir ein 5-Gänge-Menü, wovon die Vorspeisen und Hauptgänge aus 2 Varianten ausgewählt werden durften. Zusätzlich gibt es immer ein Salatbuffet. Das Essen war sehr lecker, ausreichend und vor allem keine 08/15 Kost. Die Kompositionen in Verbindung mit einem Glas Wein runden einen entspannten Tag völlig ab.

Sport & Unterhaltung
Trotz Kurzurlaub wollte ich nicht nur auf der faulen Haut rumliegen. Ich mag es, wenn ich auf Kurztrips das volle Hotelangebot ausnutzen kann. Das Hotel bietet einen Fitnessraum, einen Gymnastikraum mit einigen Sportkursen, einen Innen- sowie Außenpoolbereich. Es gibt diverse Wellnessanwendungen sowie jede Menge sportliche Betätigungen in der Natur. Der Fitnessraum ist mit einer Vielzahl an Geräten ausgestattet. Handtücher sowie Wasserspender mit frischen Zusätzen (Zitrone/Gurke) findet ihr kostenlos vor. Die Ausstattung ist in einem sehr guten Zustand und es fehlt einem Sportler an keinem Equipment. Jeder kann sich austoben und bei Bedarf sogar direkt auf die Terrasse gehen und etwas durchatmen.
Vom Angebot des Gymnastikraums haben wir nichts in Anspruch genommen. Aber laut Plan werden dort Yoga sowie einige andere Aerobic Kurse ausgeübt. Wasserratten werden sowohl drinnen als auch draußen nass. Im Inneren gibt es schöne Liegemöglichkeiten und im Außenbecken kann man den Blick in die Landschaft schweifen lassen. Vom Poolbereich gelangt ihr in diverse Ruheräume, in die Sauna sowie die Vital Bar.
Die Alpin-SPA Welt steht jedem Gast für das körperliche Wohl zur Verfügung. Neben Massagen und einem privaten SPA gibt es auch jede Menge Körperbehandlungen, die einzeln oder als Paar gebucht werden können. Das Konzept der Alpin-SPA basiert auf Balance, Wohlbefinden, Gesundheit und Körperkraft. Also ideal für Entspannung vom Alltag und zum Regenerieren nach einer stressigen Phase. Dazu in einem besinnlich, warmen Ambiente fällt das Loslassen gleich viel leichter.
Ausflugstipps

Für alle, die es nicht drinnen hält, können die Region erkunden. Sowohl wandern als auch walking sind beliebte Beschäftigungen. Mountainbiker werden definitiv in den Bergen auf ihre Kosten kommen. Bei Fragen zum Freizeitangebot steht euch das Personal gerne zur Verfügung und händigt euch entsprechende Karten aus. Um einfach mal die Seele baumeln zu lassen, ist es eine super Location. Wir selber sind durch die nahegelegenen Wälder gewandert, viele steile Anstiege bergauf gelaufen, an einigen Kühen und Ziegen vorbei und konnten weit oben den Ausblick auf die Stadt und die Landschaft genießen. Die frische Luft und die dortige Ruhe tuen einfach gut und sind der absolute Kontrast zur hektischen Alltagswelt.

Bei schönem Wetter könnt ihr die Zeit auf der Außenterrasse mit Kaffee und Kuchen verbringen. Täglich wird im Foyer eine Kuchentheke aufgebaut, welche für Gäste des Hotels im Angebot enthalten sind.  Die abendliche Gestaltung ist jedem selber überlassen. Viele verbringen den Abend ausgedehnt beim Abendessen andere in Gesellschaft an der Bar. Im Foyer des Hotels gab es dezente Livemusik am Klavier, Liveübertragungen von Sportevents können mitverfolgt werden oder einfach ein Beisammensitzen mit Cocktails ist denkbar. Wer möchte, kann auch am späten Abend noch in Ruhe eine Runde schwimmen gehen. Wir haben lieber unsere Zweisamkeit vom Balkon mit Blick in die Berge genossen.


Feedback
Uns hat diese kurze kleine Auszeit im Panoramahotel sehr gut gefallen. Viel zu selten nimmt man sich die Zeit für solch ein Wochenende. Das sehr moderne Hotel mit erstklassigem Service ist auf alle Fälle ein Besuch wert. Ihr müsst euch um nichts kümmern, könnt euch vor Ort verwöhnen lassen oder einfach den Ausblick und die Ruhe genießen. Es ist preislich natürlich dementsprechend angesiedelt und dessen sollte sich jeder Besucher bewusst sein.
Wart ihr vielleicht schon mal dort oder plant eine Reise dorthin? Gerne dürft ihr euch bei Fragen rund um unseren Aufenthalt melden.

Bis dahin, seid lieb gegrüßt

Eure Julez

0 Kommentar
0

Weitere Posts

Hinterlasse einen Kommentar

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ja, ich stimme zu Datenschutzerklärung